Tags

, ,

So lange jetzt noch Kürbis Zeit ist möchte ich euch dieses leckere Rezept nicht vorenthalten  Das Schöne an diesem Rezept ist, er ist nicht mit einem Hokkaido Kürbis sondern mit einem Butternut Kürbis gemacht. Der Geschmack ist mild und süß. Man merkt noch nicht mal, dass es Kürbis ist. Grade für jemanden der Kürbis nicht so gerne mag ist das Rezept genau richtig.

Auf eurem Einkaufzettel sollten folgende Zutaten stehen.

1 kleiner Butternut Kürbis ca 1kg

1 Dose Tomaten (400g)

80g Parmesan

250g Büffelmozzarella

50g Semmelbrösel

Zu Hause hat bestimmt jeder Salz, Pfeffer, Zucker, Knobi, Öl und 1 Zwiebel

IMG_1096.JPGIMG_1098.JPG

Auch wenn so eine Brotschneidemaschine unheimlich viel Platz raubt bin ich echt froh sie zu haben. So ein Kürbis hat nicht grade die weichste Schale. Der Kürbis wird geschält und halbiert. Der einen Hälfte werden die Kerne entnommen und in kleine Stücke geschnitten. Die andere Hälfte wird in 2mm Scheiben geschnitten. Anschließend wird  jede Scheibe mit Salz bestreut und eine halbe Stunde ziehen lassen.

Mit den Zwiebeln, Knobi und den Tomaten wird eine einfache Tomatensoße gekocht. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. 15 min bei mittlerer Hitze einkochen lassen.

Nun geht es weiter mit dem Kürbisscheiben, sie müssen trocken getupft werden. Nun Portionsweise in einer beschichteten Pfanne mit Öl goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Parmesan fein reiben. Mozzarella fein würfeln. Eine Auflaufform mit Olivenöl bestreichen und mit Semmelbrösel ausstreuen.

Die Kürbisscheiben mit den restlichen Semmelbröseln, der Tomatensauce, Kürbiswürfel in die Form schichten, dabei jeweils mit Pfeffer würzen. Zum Schluss Parmesan, Mozzarella und Semmelbrösel obendrauf streuen. Den Kürbisauflauf im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der zweiten Schiene von unten in etwa 40 Minuten goldbraun backen.

IMG_1100.JPG

IMG_1103.JPG