Tags

, , ,

Zumindest stand es in der Überschrift im Rezept. Ich gestehe: Sie haben Recht. Eine tolle Kombi darf ich heute vorstellen .Hefegebäck mit leckeren süß/sauren Pflaumen. Man nennt sie Buchteln.

Wie gesagt zum NIEDERKNIEN!!

Ich liebe den Geruch von Hefeteig und wenn er dann auch noch gelingt, könnte ich Luftsprünge machen.

200 ml lauwarme Milch, 30g Hefe, 60g Zucker,

400g Mehl, Prise Salz, 1 Ei,100g weiche Butter

All diese wunderbaren Zutaten braucht ihr für den Hefeteig. Die ersten drei Zutaten miteinander vermischen, wobei ihr nicht die ganze Milch nehmt. Dann kommen Mehl, Salz, übrige Milch und das Ei dazu. Alles mit Knethacken zu einem glatten Teig kneten. Zum Schluss die Butter Stückchenweise zugeben und noch 3min weiter unterkneten. Teig zugedeckt an einen waren Ort stellen und ihn 45 min gehen lassen.

Wenn ihr alles Richtig gemacht habt  sieht er dann so aus:

IMG_9196.JPG

In der Zwischenzeit geht es weiter mit den Zwetschgen bei mir waren es Pflaumen. Ihr erinnert euch der kleine Unterschied hier. 600 g Pflaumen waschen und entsteinen und in Spalten schneiden. Mit 4 EL Plaumenkonfitüre und ein wenig Zimt vermischen. Ich hatten keine Pflaumenkonfitüre und habe einfach Himbeere genommen bzw ich hatte gar keine aber auf gute Nachbarschaft ist Verlass. Alles in einer Auflaufform geben und bei 180 Umluft auf der untersten Schiene garen.

So lecker saftig sollte es dann aussehen.

IMG_9202.JPG

Die 45 Minuten dürften inzwischen vergangen sein. Aus dem gut durch gekneten Hefeteig werden auf einer bemehlten Fläche 8 gleiche Stücke geteilt. Diese werden dann in der Form auf die Pflaumen gesetzt.

IMG_9205.JPG

 Nun weitere 30-35 min backen.

Mit Puderzucker bestäubt servieren! Lecker!!!

IMG_9230.JPG