liebe ich über alles und vorallem die von meinen Eltern.  Mein Papa ist der Gurkenmacher bei uns. Leider sind sehr viele km zwischen uns so dass ich sehr selten in diesen Genuss komme.  Die Woche habe ich einen Gurkentopf im Supermarkt endeckt und konnte einfach nicht wiederstehen.  Also Papa angerufen…Rezept geben lassen …Gurken und Dill besorgt.
Hier ein paar kleine Eindrücke.
Mein Gurkentopf….es passen immerhin knapp 2kg Gurken…ihr denkt dass ist viel für eine Person ich sag euch die sind so lecker…die gehen schneller wech als man denkt. Ausserdem ißt Henry sie auch gerne…ganz die Mama…denn dem Papa sind sie zu sauer.
So die Gurken nehmen erstmal ein kleines Bad…schön vom Sand abbürsten…wollen ja nicht dass es knirscht beim essen.

Hier noch kleine Zutaten…*Nein*  Papa ich habe nicht die ganze Knolle genommen sondern so wie du gesagt hast 4 Zehen 🙂

So alle Gurken schön verstaut..kann ich so einfach…hat ein wenig gedauert bis sie alle gut Platz hatten.
Zum Schluss kommt noch abgekochtes Salzwasser hinein und dann heißt es warten…je nachdem wie warm es ist werden sie vielleicht schon in 4 Tagen fertig sein *freu* Danke Papa fürs Rezept..ich hoffe sie werden so gut wie deine!!
Euch vielen Dank für die Glückwünsche und Genesungswünsche..mir gehts wieder gut…ich hoffe dass ich nun etwas länger nicht mehr hin muss.  Warum hab ich bloss nur so eine Angst vom Zaharzt…
Regnersiche Grüße von hier
JO