Naja fast…Gestern ging es ja los nach Hamburg. Wir sind in Würzburg gestartet damit ich nicht umsteigen muss…ist ja von uns auch nit so weit weg. Am Gleiss angekommen haben wir erstmal geschaut wo denn das Mutter Kind Abteil ist. Wagen 5 Abschnitt D…wir also hin. Der Zug kam das Gleis füllte sich mit Menschen. Mein lieber Mann hat mir mit dem Rucksack und Kinderwagen geholfen. Wir rein in den Zug und dann gings los…das Mutter Kind Abteil war nicht da wo es sein sollte…hinter uns schon ne Schlange von Menschen wir mittendrin…also sind wir rein in ein Abteil wo 6 Leute Platz haben…mein Mann macht grade den Kinderwagen Rucksack nach oben als jemand sagt wir haben reseviert…*Mist* wir wieder raus ins nächste…da wurde uns dann gesagt hier ist alles besetzt. Mein Mann musste raus…denn in der Zug könnte jeden Moment losfahren.
Schnell verabschieden und raus. Da stand ich nun mit unseren Sachen und Henry mitten im Gang. Wir haben erstmal alle vorbei gehen lassen. Dann habe ich jemanden gebeten auf die Sachen zu schauen. Henry auf den Arm und uns auf die Suche nach dem Mutter Kind Abteil gemacht. Man glaube es kaum aber der war 4 Wagen weiter…in diesem Abteil war sogar noch Platz…eine Mama mit drei Töchtern auf den Weg nach Föhr. Sie machte einen guten EIindruck auf mich und nahm Henry während ich die 4 Wagons zurück liefe. Henry gings gut…er fremdelt ja so gar nicht…mein Glück. Ich bin trotzdem super schnell zu den Sachen…dann den schweren Rucksack( es ist ein Rucksack von meinem Mann den er als Pfadfinder vor *rechne*20Jahren trug) nun hieß es Gleichgewicht wieder finden denn fast hätte es mich bein anziehen nach hinten gehauen…Buggy Tasche und los gings wiederzurück. Henry saß friedlich bei der anderen Mama alles war also gut. Das witzige war das hinter diesem Mutter Kind Abteil die erste Klasse war. Meine Sachen konnte ich da hinstellen….und da es doch recht eng war mit drei Kindern saßen wir überwiegend in der ersten Klasse mit richtig viel Platz. Keiner hat was gesagt es war am Ende also doch recht entspannend. Die Fahrt und die 3,5h vergingen recht schnell und für Henry gab es jede Menge zuentdecken.Jaja so ist es wenn man mit der deutschen Bahn fährt…Überraschungen inklusive.